Sujet des Natura2000 Wettbewerb

Voting zum Natura 2000-Award ist gestartet!

Ab sofort läuft das Voting für die besten Natura-2000-Projekte in Europa! Die Fischwanderhilfe Ottensheim wurde in die Auswahl aufgenommen.Wer der Meinung ist, dass Europas längste Fischwanderhilfe diese Ehre verdient hat, unterstützt uns mit einem Vote auf der Seite des Natura-2000-Award. Wir sehen uns bei der Preisverleihung am 17. Mai in Brüssel!
Zur Abstimmung
Natura2000 Finalist Logo mit Bild mit zwei Kindern vor Bild der Fischwanderhilfe Ottensheim

Fischwanderhilfe Ottensheim ist zum Natura2000-Award nominiert!

Wir freuen uns über eine besondere Auszeichnung für eines der Projekte aus dem Programm LIFE+ Netzwerk Donau: Die Fischwanderhilfe Ottensheim-Wilhering hat es unter die letzten 25 Finalisten geschafft. Wir fiebern der Verleihung am 17. Mai 2018 entgegen. Die Nominierung alleine ist schon jetzt eine großartige Auszeichnung für Europas längste Fischwanderhilfe. Damit wird nicht nur das Donaukraftwerk Ottensheim-Wilhering barrierefrei und zusätzlicher Lebensraum für Fische entlang der Donau geschaffen. Die Fischwanderhilfe verknüpft bereits bestehende Renaturierungsprojekte und ist damit ein wichtiges Element im Kampf um das gute ökologische Potenzial der Donau.
Projekt Fischwanderhilfe Ottensheim-Wilhering
Übersicht der LIFE+ Netzwerk Donau Gebiete
LIFE+ Netzwerk Donau: Umgehungsarm Abwinden-Asten
Bildnachweis: ezb - TB Zauner

Mit Fördermitteln aus dem EU-LIFE+ Fonds (LIFE10 NAT/AT/000016) und durch Unterstützung des Lebensministeriums sowie der Fischereiverbände aus Oberösterreich und Niederösterreich werden bis 2019 umfangreiche Vernetzungs-Maßnahmen an der Österreichischen Donau umgesetzt.

In den kommenden Jahren sind 25 Mio. für die nachhaltige Aufwertung des Lebensraumes Donau und die Durchgängigkeit vorgesehen. Das Projekt wird Umgehungsarme mit vielfältigen Strukturen und damit neuen Lebensraum für zahlreiche Fische herstellen. Davon werden 17 durch die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geschützte Fischarten profitieren. Selbstverständlich werden auch noch andere Fischarten der Donau die neuen Umgehungsmöglichkeiten und den neu geschaffenen Lebensraum nutzen. Die Maßnahmen stellen sogenannte „ökologischer Trittsteine“ dar und vernetzen vier Natura-2000-Gebiete miteinander.

Weitere Infos zu VERBUND an der Donau


Größtes LIFE+ Projekt in Österreich

Das Projekt wird das bisher Größte seiner Art in Österreich sein. Die Wirkung der Maßnahmen erstreckt sich weit über die Grenzen der eigentlichen Projekte. Indirekt werden auch die benachbarten Anrainerstaaten an der Donau von der Vernetzung profitieren. Die Projekte werden im Einzelnen noch regional diskutiert und bei den zuständigen Behörden zur Genehmigung eingereicht werden. Neben den Interessen der Anrainer und der Grundbesitzer wird dabei auch der bisherige Hochwasserschutz beibehalten.

Gebiet Österreichischer Abschnitt der Donau 
Budget  25 Mio. €
 - davon förderfähig  8,8 Mio. €
EU-Anteil 50 %
Zeitraum 01.09.2011-31.12.2019
Koordinierender Zuschussempfänger VERBUND Hydro Power GmbH
Assoziierte Zuschussempfänger Keine

Kofinanzierer

NÖ Landesfischereiverband

ÖÖ Landesfischereiverband

Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus